ck

Intuitive Touchbedienung für die digitale Praxis

Das Konzept einer Touchbedienung ermöglicht es Zahnärzten, in der Leistungserfassung über größere Schaltflächen die individuellen Leistungskombinationen zu wählen und auszulösen. Der praxis-upgrade Partner Computer konkret unterstützt mit seiner Software ivoris® den Workflow der Anwender dabei in zweierlei Bereichen.

Zum einen wurde die klassische ivoris®-Oberfläche an exponierten Stellen für die Touchbedienung optimiert, das heißt, die Bedienelemente werden zwecks besserer Bedienbarkeit auseinandergezogen und ggf. vergrößert dargestellt. So können in die Schnellerfassung der Leistungen Kacheln zugeordnet werden. Beim Selektieren der Leistung wird dann automatisiert ein Eintrag in der digitalen Akte erzeugt. Zum anderen wird mit ivoris®touch die Erfassung von Leistungen auf mobilen Geräten wie Tablets und iPads unterstützt. Der Nutzer kann seine Jumbos, die im Wesentlichen aus Karteieinträgen und Leistungen bestehen, in der Kacheloberfläche gruppieren und je Kachel eine Farbe definieren.

Die Texte für die digitale Patientenakte können ebenfalls in der Touchoberfläche erfasst werden. Auch der aktuelle Befund wird für die Zahnangabe dargestellt, der Zahn kann einfach markiert werden. Diese Lösung spricht vor allem Kunden an, die entweder keinen Platz für Bildschirm, Tastatur und Maus im Behandlungszimmerhaben oder die alternativ zur klassischen Leistungsdokumentation auf die mobile Erfassung zurückgreifen möchten. Für Zahnärzte, die mit digitaler Patientenakte arbeiten, sind darüber hinaus ivoris® und dms.net die ideale Kombination. Alle Dokumente werden versioniert und nachvollziehbar zu den Patienten abgelegt. Sie sind überall in der Praxis digital verfügbar. Integrierte Barcode-Technologie und Volltextsuche erleichtern die Arbeit.

Kontakt zum Autor